Drucken

Die drei Bienenwesen

Die drei Bienenwesen

Die drei Bienenwesen

In einem Bienenstock geht es ganz schön rund. Anders als bei anderen Insekten lebt ein Bienenvolk über das ganze Jahr. Mittendrin die Königin, die von ihren Arbeiterinnen umsorgt wird.

Die Bienen, also Arbeiterinnen, werden im Sommer ca. 6 Wochen alt und die Winterbienen bis zu 6 Monate. Dieses liegt daran, dass Arbeiterinnen im Sommer mit dem Eintrag von Honig beschäftigt sind und sich dabei vollkommen aufbrauchen. Im Winter sind sie damit beschäftigt die Königin zu pflegen und leben von dem im Sommer eingebrachten Honig. Brut gibt es dann keine mehr, da es zu kalt ist. Männer, also Drohnen, gibt es zu dieser Zeit auch keine mehr im Stock. Die werden Ende August, Anfang September aus dem Stock verjagt, da man sie ab dieser Zeit nicht mehr braucht. Drohnen werden in der Zeit von April/Mai bis in den August gezeugt, um neue Königinnen befruchten zu können. Wie auf dem Schaubild gezeigt, ist die Entwicklungszeit der einzelnen Geschlechter unterschiedlich lang. Ebenso Unterschiedlich sind die Zellen, in denen die Eier abgelegt werden.  

Lebenszyklus der Honigbiene

Lebenszyklus Biene
Das Bild zeigt den Lebenslauf einer Arbeiterin. Nach 21 Tagen schlüpft eine Biene und beginnt mit Arbeiten im Bienenstock. Füttern von Maden, Putzen und  Bauen von Waben. Ab dem 16. Tag fliegt sie sich dann langsam um den Stock herum ein und bewacht danach für einige Tage den Stock. Ab dem 20. Tag ist sie dann bis zu ihrem Tod mit dem Sammeln von Nektar und Pollen beschäftigt. Díe hier aufgeführten Tage sind Durchschnittswerte. Es gibt auch Bienen, die bestimmte